Comedy im KIFF

Mi 18 Nov

• Anderes: Comedy • DOORS: 19:30 • Saal • Eintritt: 24.– / Legi: 18.–

Comedy im KIFF

Mit Charles Nguela, Gabriel Vetter, Joël von Mutzenbecher, Michelle Kalt & Retto Jost

Ein Abend, fünf Komiker – wer Lust auf Lachen hat, ist hier genau richtig!

Mit seiner ausdrucksstarken Präsenz, seinem Charme und einem herrlich unbeschwerten Lachen zieht Charles Nguela alle in seinen Bann. Charles nimmt kein Blatt vor den Mund. Unter dem Deckmantel der Comedy enthüllt er Dinge, die andere nur denken, aber nicht auszusprechen wagen. Lassen Sie sich von Charles Lachen anstecken und in die helvetischen Geheimnisse einweihen! Ermöglichen Sie sich, für einen Abend die alltäglichen Sorgen zu vergessen und wieder einmal herzhaft zu lachen!

Ehrlich, virtuos und nonchalant zerpflückt Gabriel Vetter den als Alltag getarnten Wahnsinn. In klassischer Stand-Up-Manier schliesst Vetter vom Kleinen auf das Grosse, ohne sich selber zu schonen. Am Ende bleibt: Ein Schlucken, ein Lacher, und die Erkenntnis, dass in Anbetracht der Sinnlosigkeit unseres Daseins alles lächerlich und doch wunderbar ist.

Joël von Mutzenbecher's Performances sind energiegeladen, charmant-frech, herrlich selbstironisch und vor allem: wahnsinnig witzig! Der preisgekrönte "Feel Good Comedian" erobert momentan den gesamten deutschsprachigen Raum und gewinnt von Auftritt zu Auftritt mehr Fans. Kein Wunder, denn Joëls aufrichtige und unzynische Art von Stand-Up Comedy trifft genau den Nerv der Zeit. Mit blitzschnellen sowie treffsicheren Improvisationen macht er dann jede Show definitiv zu einem einzigartigen Erlebnis.

Diese Frau hat schwarzen Humor und zwar einen ziemlich guten: Michelle Kalt versprüht ihren speziellen Charme auf der Bühne auf Englisch und auf Deutsch und sorgt im Raum Zürich konstant für Lachanfälle. Ob Unterschiede zwischen Katzen und Männern, Geschichten über Velofahrer ohne Helm oder den Kanton Zug, Michelle Kalt findet zu altbekannten Themen neue Blickwinkel und Pointen.

Fügt man dem urschweizer Namen „Reto“ noch ein „t“ hinzu, erhält man das Wort Rektum auf Italienisch. Solch kleine Dinge machen  den Unterschied. Von ganz brav, über logisch, bis ziemlich nah an absolut daneben bedient sich Retto Jost gerne an sämtlichen Klischees des Alltages und möchte Geschichten erzählen, Situationen schildern und Gefühle ausdrücken. Ist dies mangels Emotionalität nicht möglich, begnügt er sich auch einfach mit dummen Sprüchen.


FB Charles Nguela
FB Gabriel Vetter
FB Joel von Mutzenbecher
FB Michelle Kalt
FB Retto Jost

 

 

 




Saal: Einlassregeln und Informationen zum Coronavirus

Liebe Besucher*innen
Aufgrund der aktuellen Situation gelten spezielle Einlassregeln. Wir danken euch im Voraus für eure Mithilfe und freuen uns nichtsdestotrotz sehr darauf, endlich wiedermal mit euch Konzerte geniessen und Parties feiern zu dürfen.

  • Es sind maximal 300 Personen zu dieser Veranstaltung zugelassen.
  • Bei dieser Veranstaltung gibt es eine Maskenpflicht. Sobald du das KIFF betrittst, musst du eine Maske tragen.
  • Beim Eintritt werden dein Vorname, Nachname, E-Mail und eine gültige Telefonnummer registriert (Contact Tracing).
  • Du kannst dich bereits im Voraus über dieses Formular registrieren. Bring zudem dein (aufgeladenes) Smartphone zur Veranstaltung mit. Auch für alte Handys gibt es eine Lösung.
  • Deine Kontaktdaten werden am Eingang mit deiner ID verifiziert – ohne ID kein Eintritt.
  • Wenn du nach Hause gehst, musst du dich mit dem QR Code wieder auschecken.
  • Wir versuchen, wo immer möglich, die Abstände einzuhalten. Bitte helft mit und denkt auch beim Anstehen an der Bar, beim WC, beim Rauchen draussen etc. daran.
  • Bleib unbedingt Zuhause, wenn du Krankheitssymptome aufweist.
  • Die erhobenen Informationen dienen ausschliesslich der behördlichen Nachverfolgung von Covid-19-Ansteckungen und werden daher auch nur in einem Ansteckungsverdachtsfall an die Behörden weitergegeben.
  • Tritt kein Verdachtsfall ein, werden die Daten 14 Tage nach der Veranstaltung automatisch und vollständig gelöscht.
  • Du musst damit rechnen, dass es bei einem Ansteckungs- bzw. Verdachtsfall zu einer 10-tägige Quarantäne kommen kann.
  • Es gibt im KIFF keinen gesonderten Bereich für Risikopatient*innen, deshalb raten wir besonders gefährdeten Menschen den Besuch der Veranstaltung ab.