Residenzen im KIFF

Residenzen im KIFF

Wir freuen uns, folgenden Künstler*innen und Bands das KIFF für eine Residenz zur Verfügung zu stellen:

15.02. – 19.02. Johans Brav
22.02. – 26.02. Levent Pinarci x Noëlle Killer
05.03. – 07.03 Duo Alto
08.03. – 12.03. Al Pride
14.03. – 17.03. Projekt 100 Jahre Kurt Marti
18.03. – 21.03. Manta Youf
23.03. – 27.03. Nenad Jovanovic
29.03. – 02.04. Corinne + Christoph Huber
03.04. – 07.04. Ellas
11.04. – 16.04. Oscar de Franco

RESIDENZEN IM KIFF
Das KIFF ist zwar für die Öffentlichkeit geschlossen, aber das bedeutet ja nicht, dass es deswegen ganz still bleiben muss in der alten Futterfabrik. Deswegen möchten wir euch – in Zusammenarbeit mit der Kulturabteilung der Stadt Aarau – das KIFF ab sofort für Residenzen zur Verfügung stellen.

Die Inspiration für dieses Projekt verdanken wir den kreativen Köpfen aus anderen Venues, die bereits ähnliche Ideen umgesetzt haben. Alle Infos dazu, wie das genau funktioniert und wer sich bewerben kann, findet ihr gleich hier:

Für wen sind die Residenzen gedacht?
Die Residenzen richten sich an Künstler*innen / Bands, die auf Bühnen arbeiten. Bevorzugt werden Musiker*innen, es können sich aber auch Performancekünstler*innen, Kabarettisten etc. bewerben. Ein weiteres Kriterium ist, dass ihr (im weitesten Sinne) einen Bezug zu Aarau habt.

Wofür soll die Residenz genutzt werden?
Ob Bühnenprobe, ob Songs schreiben, ob zusammen grooven…Was ihr aus den Residenzen macht, ist euch überlassen. Wichtig ist jedoch, dass ihr ein klares Ziel habt, wofür ihr diese Residenz nutzen möchtet und uns dies in eurer Bewerbung beschreibt.

Wann finden die Residenzen statt?
Den ganzen Februar und März. Je nach Corona-Lage auch länger.

Wie lange dauert eine Residenz?
Wir stellen euch das KIFF für bis zu 5 Tage am Stück zur Verfügung.

Was habt ihr davon?
Das KIFF ganz alleine nutzen zu können ist ja schon ziemlich cool. Aber es kommt noch besser: Durch die Zusammenarbeit mit der Kulturabteilung der Stadt Aarau können wir euch zusätzlich finanziell entlöhnen, und zwar gibt es CHF 800 pro Person / CHF 2'400 fürs Projekt total.

Was bietet das KIFF?
Das KIFF offeriert technische Infrastruktur, Räumlichkeiten und Getränke. Zudem können wir auch eine technische Betreuungsperson stellen – erwünscht ist jedoch, dass ihr eigene Techniker*innen mitnehmt, sofern ihr eine*n habt.

Wie sieht es aus mit den Corona-Massnahmen?
Gemäss der aktuellen Corona-Massnahmen dürfen sich insgesamt 5 Personen gleichzeitig treffen, was natürlich auch für die Residenzen im KIFF gilt. Die Residenzen werden unter Einhaltung der nötigen Schutzmassnahmen wie Maskenpflicht und Abständen durchgeführt – das detaillierte Schutzkonzept werden wir euch zukommen lassen.

Klingt gut?
Dann schickt euren Antrag an booking@kiff.ch. Die Bewerbungsfrist läuft ab sofort und dauert so lange, bis alle Residenzen vergeben sind. Bei grosser Nachfrage werden wir eine Warteliste führen.

Folgende Fragen sollten in eurem Antrag beantwortet werden:

  • Wer seid ihr und was macht ihr? (inkl. Liste der Personen, die anwesend sein werden)
  • Wofür möchtet ihr die Residenz nutzen?
  • Was ist euer Bezug zu Aarau / zum KIFF?
  • In welchem Zeitraum möchtet ihr eure Residenz durchführen?
  • Braucht ihr eine*n Techniker*in von uns oder könnt ihr selber jemanden stellen?

Wir freuen uns auf eure Projekteingaben!