King Hannah (UK)

Do 14 Apr

• Konzert: Dream Pop, Indie • DOORS: 19:30 • SHOW: 20:00 • Foyer • Eintritt: 21.–

King Hannah (UK)

Das Liverpooler Duo Hannah Merrick und Craig Whittle, alias King Hannah haben ihr Debütalbum I'm Not Sorry, I Was Just Being Me für den 25. Februar via City Slang angekündigt. Die Ankündigung wird begleitet von der Veröffentlichung der neuen Single "All Being Fine". Ursprünglich inspiriert von Smog und noisigen Lo-Fi-Bands der 90er Jahre, zieht der Track alle Hörer:innen mit seiner nach außen hin fröhlichen, nach innen hin düsteren Atmosphäre, in seinen Bann.

 "All Being Fine" ist die perfekte Einstimmung auf den Rest von I'm Not Sorry, I Was Just Being Me, das in kinematische, oft eindringliche und schräge Klanglandschaften getaucht ist, unterbrochen von Texten, die gleichermaßen dunkelromantisch und aufregend sardonisch sind. Die LP wurde in nur acht Monaten mit den Musikern Ted White, Jake Lipiec und Olly Gorman geschrieben und aufgenommen und ist ein kühnes, denkwürdiges, ja verblüffendes Dokument eines gemeinsamen Traums, eines erfüllten Ziels und einer verwirklichten Vision. I'm Not Sorry, I Was Just Being Me ist ein spektakuläres Debüt des Duos und ein klarer Hinweis darauf, dass dies der Beginn einer langen, fruchtbaren Reise für King Hannah ist. 

King Hannah machen Musik, die irgendwo zwischen dem herrlich meditativen Pop von Yo La Tengo und der schönen Dramatik von Sharon Van Etten angesiedelt ist, von der sie für ihre 2020er EP eine Mitunterschrift erhielten. Das Fundament von I'm Not Sorry, I Was Just Being Me liegt in Merricks von Raymond Carver-Esque-Realismus inspirierten Lyrics. Das Duo wurde 2017 gegründet und traf sich beim Kellnern in Liverpool.